Suche
 Datenschutz | Teilnahmebedingungen | Impressum | Widerrufsbelehrung | Sitemap
Kurs frei fast belegt belegt beendet/abgesagt Warenkorb
Zurück Zurück
frei

Interkulturelles Sensibilisierungstraining für Erzieher/-innen und

Kursinhalt

Interkulturelle Kompetenz wird im Zuwanderungsland Deutschland zunehmend zu einer Schlüsselqualifikation im Arbeits- und Alltagsleben. In der sozialen und pädagogischen Arbeit in Erziehungseinrichtungen sind die pädagogischen Mitarbeiter/-innen verstärkt mit Kindern und Eltern unterschiedlicher kultureller Herkunft konfrontiert. Deshalb ist neben der pädagogischen auch die interkulturelle Kompetenz sehr wichtig, um Missverständnisse zu vermeiden und die Integration zu fördern. Interkulturelle Kompetenz darf aber nicht nur an einzelnen Fachkräften hängen, sondern muss im Arbeitsalltag und im Gesamtkonzept der pädagogischen Einrichtungen und der Organisation verankert sein.
Interkulturelle Sensibilisierung ist von besonderer Bedeutung, um interkulturelles Wissen zu vermitteln und soziale Verhaltensregeln verschiedener Zielgruppen zu berücksichtigen. Offen zu sein, sich auf fremde Sichtweisen einzustellen, die Perspektive vorübergehend zu wechseln und sie als Realität anzuerkennen ist hierbei wichtig. Das interkulturelle Sensibilisierungstraining richtet den Fokus auf kulturelle Muster, Werte und Einstellungen, auf die "silent language," auf das, was nicht ausgesprochen wird und trotzdem von großer Bedeutung für das gegenseitige Verständnis ist.

Kursdaten

Kursnummer: 2 19 119
Termin: Mo. 13.01.2020, 10:00 Uhr
Uhrzeit/Termine: Einzeltermine Kurstermine
Kursort: VHS in der Herrenstraße, Oelde
Kursentgelt: 37,20 € ((52,30 € bei 7-9 TN))
Kursleitung:

Teilnahmebedingungen


Anmeldung: Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.